Explore - Referenzen

April 1992   

Carissima Denise!

Mit Deinen ebenso wohlklingenden wie melodiösen Kompositionen, von denen Du mir eine gewidmet hast, liebe Denise, hast Du mir eine große Freude bereitet.
Möge Deinen Ideen und Deiner großen Begabung der Erfolg, den sie verdienen, zuteilwerden.

Viel Glück für Deine Zukunft wünscht Dir!

Giuseppe di Stefano
(1921 – 2008)

Italienischer Opernsänger
und langjähriger Gesangspartner von Maria Callas

 

September 2015  

Denise Duvoney habe ich 2010 bei der BASF kennengelernt und war sofort von ihrer Persönlichkeit, Ausstrahlung und ihrem ungewöhnlichen Werdegang beeindruckt. Eine Naturwissenschaftlerin - genauer gesagt eine promovierte Chemikerin, die gleichzeitig eine herausragende Künstlerin ist, trifft man schließlich nicht alle Tage. Da ich mich sehr für Musik interessiere, wollte ich natürlich sehr gerne ihre Kompositionen hören. So habe ich ihre CDs "Adagios und Waltzes" und "Alhambra" kennengelernt. Melodik und Diversität ihrer Kompositionen haben mich von Anfang an begeistert.    

Später konnte ich Denise Duvoney auch live am Flügel erleben, als sie uns 2012 im Rahmen einer großen Konferenz bei der BASF eine Kostprobe ihres Könnens gegeben hat. Vor Gästen aus dem In- und Ausland spielte sie eigene Werke und hatte damit sehr großen Erfolg beim Publikum. Als besonderen Clou hatte der Leiter der BASF Weinkellerei die an dem Abend angebotenen Weine mit den Titeln der aufgeführten piano pieces abgestimmt. Ihre Musik und ihre besondere Performance machen jede Veranstaltung zu einem ganz besonderen Event, an den die Teilnehmer noch lange gerne zurück denken. 

Ich wünsche ihr, dass noch sehr viele Menschen ihre wunderbare Musik hören können - sei es auf Veranstaltungen oder entspannt zu Hause beim Hören ihrer CDs.

Margret Suckale
Mitglied des Vorstands der BASF SE

 

Oktober 2015  

Mit großer Freude interpretiere ich weltweit in meinen Konzerten seit 1995 die Werke der außergewöhnlichen Komponistin Denise Duvoney.
Gemeinsam haben wir von 1997 bis 2005 in München und Umgebung viele Konzerte gegeben, die immer ein sehr positives Feedback vom Publikum zur Folge hatten.
Ihre Musik ist von einem unerschöpflichen Melodienreichtum geprägt, wunderbar romantisch aber auch sehr virtuos.
Bei den Plattenaufnahmen zu `Adagios & Waltzes´ und `Alhambra´, die an nur zwei Tagen im Steinway Haus München aufgenommen wurden, haben mich ihre Disziplin, ihre Ausdauer und Effizienz beeindruckt.
Ihre Leidenschaft für die Musik ist bemerkenswert und ihre Kreativität scheint grenzenlos zu sein. Daher bin ich begeistert, dass sie ab 2015 ihren Fokus wieder auf das Komponieren und Produzieren von neuer Musik legt und wünsche ihr dabei großen Erfolg.

Vladimir Valdivia
Konzertpianist

 

Dezember 2015  

Suchen Sie Abstand von der täglichen Hektik und wollen Sie wieder zu sich finden, dann hilft Ihnen die Musik von Denise Duvoney. Hören Sie diese Musik, können Sie sich zurückfallen lassen und wirklich entspannen. Musik und Naturwissenschaften sind ihre Leidenschaften; deshalb habe ich sie gebeten, zu Ehren von Chemie-Nobelpreisträger Prof. Jean-Marie Lehn (übrigens selbst ein leidenschaftlicher Pianospieler) im August 2006 im Maison Kammerzell, Strasbourg, ein Konzert einschließlich Widmung zu geben: ein bleibendes Erlebnis.

Prof. Dr. Franz Brandstetter
Präsident der Polymerforschung der BASF SE von 2002 – 2008

 

Dezember 2015  

Einige der Klavierkonzerte von Denise Duvoney habe ich in München besucht. Ihr Auftreten und ihr Klavierspiel haben mich stets begeistert. Die Leichtigkeit ihres Vortrags wirkt auf mich ehrlich, ungekünstelt und authentisch. Ihre Kompositionen entsprechen ihrem Naturell, das von Beschwingtheit und Grazie geprägt ist. Der Unterschied bringt den Erfolg. Ich wünsche ihr auf ihrem musikalischen Lebensweg das Allerbeste. 

Manfred Schnelldorfer
Olympiasieger und Weltmeister im Eiskunstlaufen

 

Januar 2016  

Denise von Hohenesche (alias Denise Duvoney) war vor 8 Jahren als Mitarbeiterin in der Abteilung Investor Relations tätig.
Neben ihrem umfassenden fachlichen Wissen zeichnete sie sich durch hohe Kreativität und ein besonderes musikalisches Talent aus. Die Zeit, in der wir zusammengearbeitet haben, war stets inspirierend und von Erfolg gekrönt.

Im Februar habe ich Frau Duvoney eingeladen, im Rahmen der BASF Analysten- und Investorenkonferenz einige ihrer Eigenkompositionen am Klavier darzubieten. Ihre Performance war mitreißend und begeisterte unsere 100 internationalen Gäste. Die herausragenden Kompositionen und ihr brillantes Klavierspiel öffneten die Herzen unserer Zuhörer und trugen dazu bei, dass der Abend unseren Gästen in besonderer Erinnerung geblieben ist.

Da ich selbst aus der Musikstadt Wien stamme, finde ich ihre schönen und melodiösen Walzer besonders bemerkenswert und kann mir sehr gut vorstellen, dass man zu ihnen wunderbar auf Bällen und Festen tanzen kann.

Ich wünsche Frau Duvoney alles Gute und viel Erfolg für ihre weitere künstlerische Karriere.

Magdalena Moll
Senior Vice President, BASF SE

 

Februar 2016  

Über die Einladung zu einem Konzert von Denise Duvoney, im Steinway Haus, in München, habe ich mich sehr gefreut.
Ich kenne Denise schon seit September 2006 persönlich und bedauere es daher umso mehr, dieses Mal nicht dabei sein zu können.
Es macht immer viel Freude sie zu beobachten, denn sie strahlt so viel Fröhlichkeit und gute Laune aus.
Das Konzert wird mir sehr fehlen, denn ich bin zu der Zeit leider verhindert. Ich freue mich jetzt schon auf ein baldiges Wiedersehen.
Um mir klar zu machen, was ich verpasse, läuft zur Zeit eine CD von Denise Duvoney. Es macht viel Spaß ihr zuzuhören.
Ihre Musik strahlt so viel Schwung und Fröhlichkeit aus, die sich beim Zuhören überträgt.
Vor vielen Jahren durfte ich nach ihrer Musik einen großen Ball eröffnen.
Da Denise zu dem Ball nicht kommen konnte, eröffnete ich den Ball, mit der Gastgeberin, nach ihren Klängen (auf CD).
An dem Abend ist der Funke zu ihr und ihrer Musik übergesprungen.
Ich hoffe, noch viele Bälle mit ihren Walzern eröffnen zu können.
Mit ihrer Musik bringt sie gute Laune in die Herzen und ich freue mich schon auf weitere Kompositionen, Konzerte und CDs von ihr.

Für den weiteren Lebensweg, wünsche ich ihr alles Gute, viel Erfolg und immer volle Konzertsäle.

Mit vielen lieben Grüßen,
       bleibe ich ihr begeisterter Zuhörer,

Prinz Friedrich Wilhelm zur Lippe

 

München, Februar 2016  

Ich erinnere mich noch genau an das 1. Konzert – es war im Münchner Gasteig. Ich schloss die Augen und fühlte mich schon nach den ersten Takten ins 19. Jahrhundert versetzt. Mir war, als säße ich in einem berühmten Salon - wie etwa dem von George Sand - und lauschte den rauschenden Klängen. Hörte ich wirklich die junge Frau, die das Podium betreten hatte - oder nicht vielmehr einen großen Geist, dessen Instrument sie war? 

Die Schönheit dieses Matineekonzerts ist mir auch heute noch ein steter Quell der Freude.

Dr. Arnim Rosenbach
Rechtsanwalt und Mediator

Konzertmeister des Münchner Symphonieorchesters Wilde Gungl e.V. seit 1996 (bis heute)

 

April 2016

Den einzigen Wert, den wir wirklich haben, besitzen, unser Eigen nennen können, das einzige was wir wirklich mitnehmen können von unserem Leben hinüber in die andere Welt, das ist, eine gute Zeit verbracht zu haben. Alles andere, jedes Statussymbol, alles Geld, alles Materielle ist im Grunde nichts wert im Vergleich dazu einen guten Moment gehabt zu haben. Denise kenne ich seit vielen Jahren, habe sie live erleben dürfen und genieße es im Cabrio zu ihrer Musik durch Sonnenuntergänge zu fahren. Ihre Arbeit berührt mich und schenkt mir eine gute Zeit. Mich beeindruckt ihre Authentizität, ihr Können, ihr Einfühlungsvermögen und wie sie das alles umsetzt in Komposition und ja letztlich in … MOMENT. Für alles danke ich ihr, denn mit ihrem Tun bereichert sie unser aller Sein. Was könnte es Schöneres geben. Weiter so Denise!

Michael von Hassel
Künstler

 

 Dezember 2016 

Denise Duvoney kenne ich seit einiger Zeit. Sie ist für mich eine absolute Ausnahmekünstlerin. Eine brillante Pianistin von höchster Musikalität und Anschlagskultur, dazu eine Komponistin, wie ich sie noch nie vorher kennen gelernt habe. Vielleicht würde Chopin heute so schreiben wie sie, wer weiß? Ihre Musik ist von einzigartiger Originalität, völlig fernab von all den inzwischen überholten Dogmen der sogenannten "Neuen Musik", sondern direkt, emotional und auch voller Schönheit. Ich freue mich, dass ich mit ihr zusammenarbeiten kann, ihre Konzerte sind sehr erfolgreich und eine besondere Ergänzung der anderen Programmangebote in meiner Konzertplanung.

Dr. Christoph Dammann

Direktor
Referat Kultur der Stadt Kaiserslautern

 

 

April 1992    Carissima Denise! Mit Deinen ebenso wohlklingenden wie melodiösen Kompositionen, von denen Du mir eine gewidmet hast, liebe Denise, hast Du mir eine große... mehr erfahren »
Fenster schließen
Explore - Referenzen

April 1992   

Carissima Denise!

Mit Deinen ebenso wohlklingenden wie melodiösen Kompositionen, von denen Du mir eine gewidmet hast, liebe Denise, hast Du mir eine große Freude bereitet.
Möge Deinen Ideen und Deiner großen Begabung der Erfolg, den sie verdienen, zuteilwerden.

Viel Glück für Deine Zukunft wünscht Dir!

Giuseppe di Stefano
(1921 – 2008)

Italienischer Opernsänger
und langjähriger Gesangspartner von Maria Callas

 

September 2015  

Denise Duvoney habe ich 2010 bei der BASF kennengelernt und war sofort von ihrer Persönlichkeit, Ausstrahlung und ihrem ungewöhnlichen Werdegang beeindruckt. Eine Naturwissenschaftlerin - genauer gesagt eine promovierte Chemikerin, die gleichzeitig eine herausragende Künstlerin ist, trifft man schließlich nicht alle Tage. Da ich mich sehr für Musik interessiere, wollte ich natürlich sehr gerne ihre Kompositionen hören. So habe ich ihre CDs "Adagios und Waltzes" und "Alhambra" kennengelernt. Melodik und Diversität ihrer Kompositionen haben mich von Anfang an begeistert.    

Später konnte ich Denise Duvoney auch live am Flügel erleben, als sie uns 2012 im Rahmen einer großen Konferenz bei der BASF eine Kostprobe ihres Könnens gegeben hat. Vor Gästen aus dem In- und Ausland spielte sie eigene Werke und hatte damit sehr großen Erfolg beim Publikum. Als besonderen Clou hatte der Leiter der BASF Weinkellerei die an dem Abend angebotenen Weine mit den Titeln der aufgeführten piano pieces abgestimmt. Ihre Musik und ihre besondere Performance machen jede Veranstaltung zu einem ganz besonderen Event, an den die Teilnehmer noch lange gerne zurück denken. 

Ich wünsche ihr, dass noch sehr viele Menschen ihre wunderbare Musik hören können - sei es auf Veranstaltungen oder entspannt zu Hause beim Hören ihrer CDs.

Margret Suckale
Mitglied des Vorstands der BASF SE

 

Oktober 2015  

Mit großer Freude interpretiere ich weltweit in meinen Konzerten seit 1995 die Werke der außergewöhnlichen Komponistin Denise Duvoney.
Gemeinsam haben wir von 1997 bis 2005 in München und Umgebung viele Konzerte gegeben, die immer ein sehr positives Feedback vom Publikum zur Folge hatten.
Ihre Musik ist von einem unerschöpflichen Melodienreichtum geprägt, wunderbar romantisch aber auch sehr virtuos.
Bei den Plattenaufnahmen zu `Adagios & Waltzes´ und `Alhambra´, die an nur zwei Tagen im Steinway Haus München aufgenommen wurden, haben mich ihre Disziplin, ihre Ausdauer und Effizienz beeindruckt.
Ihre Leidenschaft für die Musik ist bemerkenswert und ihre Kreativität scheint grenzenlos zu sein. Daher bin ich begeistert, dass sie ab 2015 ihren Fokus wieder auf das Komponieren und Produzieren von neuer Musik legt und wünsche ihr dabei großen Erfolg.

Vladimir Valdivia
Konzertpianist

 

Dezember 2015  

Suchen Sie Abstand von der täglichen Hektik und wollen Sie wieder zu sich finden, dann hilft Ihnen die Musik von Denise Duvoney. Hören Sie diese Musik, können Sie sich zurückfallen lassen und wirklich entspannen. Musik und Naturwissenschaften sind ihre Leidenschaften; deshalb habe ich sie gebeten, zu Ehren von Chemie-Nobelpreisträger Prof. Jean-Marie Lehn (übrigens selbst ein leidenschaftlicher Pianospieler) im August 2006 im Maison Kammerzell, Strasbourg, ein Konzert einschließlich Widmung zu geben: ein bleibendes Erlebnis.

Prof. Dr. Franz Brandstetter
Präsident der Polymerforschung der BASF SE von 2002 – 2008

 

Dezember 2015  

Einige der Klavierkonzerte von Denise Duvoney habe ich in München besucht. Ihr Auftreten und ihr Klavierspiel haben mich stets begeistert. Die Leichtigkeit ihres Vortrags wirkt auf mich ehrlich, ungekünstelt und authentisch. Ihre Kompositionen entsprechen ihrem Naturell, das von Beschwingtheit und Grazie geprägt ist. Der Unterschied bringt den Erfolg. Ich wünsche ihr auf ihrem musikalischen Lebensweg das Allerbeste. 

Manfred Schnelldorfer
Olympiasieger und Weltmeister im Eiskunstlaufen

 

Januar 2016  

Denise von Hohenesche (alias Denise Duvoney) war vor 8 Jahren als Mitarbeiterin in der Abteilung Investor Relations tätig.
Neben ihrem umfassenden fachlichen Wissen zeichnete sie sich durch hohe Kreativität und ein besonderes musikalisches Talent aus. Die Zeit, in der wir zusammengearbeitet haben, war stets inspirierend und von Erfolg gekrönt.

Im Februar habe ich Frau Duvoney eingeladen, im Rahmen der BASF Analysten- und Investorenkonferenz einige ihrer Eigenkompositionen am Klavier darzubieten. Ihre Performance war mitreißend und begeisterte unsere 100 internationalen Gäste. Die herausragenden Kompositionen und ihr brillantes Klavierspiel öffneten die Herzen unserer Zuhörer und trugen dazu bei, dass der Abend unseren Gästen in besonderer Erinnerung geblieben ist.

Da ich selbst aus der Musikstadt Wien stamme, finde ich ihre schönen und melodiösen Walzer besonders bemerkenswert und kann mir sehr gut vorstellen, dass man zu ihnen wunderbar auf Bällen und Festen tanzen kann.

Ich wünsche Frau Duvoney alles Gute und viel Erfolg für ihre weitere künstlerische Karriere.

Magdalena Moll
Senior Vice President, BASF SE

 

Februar 2016  

Über die Einladung zu einem Konzert von Denise Duvoney, im Steinway Haus, in München, habe ich mich sehr gefreut.
Ich kenne Denise schon seit September 2006 persönlich und bedauere es daher umso mehr, dieses Mal nicht dabei sein zu können.
Es macht immer viel Freude sie zu beobachten, denn sie strahlt so viel Fröhlichkeit und gute Laune aus.
Das Konzert wird mir sehr fehlen, denn ich bin zu der Zeit leider verhindert. Ich freue mich jetzt schon auf ein baldiges Wiedersehen.
Um mir klar zu machen, was ich verpasse, läuft zur Zeit eine CD von Denise Duvoney. Es macht viel Spaß ihr zuzuhören.
Ihre Musik strahlt so viel Schwung und Fröhlichkeit aus, die sich beim Zuhören überträgt.
Vor vielen Jahren durfte ich nach ihrer Musik einen großen Ball eröffnen.
Da Denise zu dem Ball nicht kommen konnte, eröffnete ich den Ball, mit der Gastgeberin, nach ihren Klängen (auf CD).
An dem Abend ist der Funke zu ihr und ihrer Musik übergesprungen.
Ich hoffe, noch viele Bälle mit ihren Walzern eröffnen zu können.
Mit ihrer Musik bringt sie gute Laune in die Herzen und ich freue mich schon auf weitere Kompositionen, Konzerte und CDs von ihr.

Für den weiteren Lebensweg, wünsche ich ihr alles Gute, viel Erfolg und immer volle Konzertsäle.

Mit vielen lieben Grüßen,
       bleibe ich ihr begeisterter Zuhörer,

Prinz Friedrich Wilhelm zur Lippe

 

München, Februar 2016  

Ich erinnere mich noch genau an das 1. Konzert – es war im Münchner Gasteig. Ich schloss die Augen und fühlte mich schon nach den ersten Takten ins 19. Jahrhundert versetzt. Mir war, als säße ich in einem berühmten Salon - wie etwa dem von George Sand - und lauschte den rauschenden Klängen. Hörte ich wirklich die junge Frau, die das Podium betreten hatte - oder nicht vielmehr einen großen Geist, dessen Instrument sie war? 

Die Schönheit dieses Matineekonzerts ist mir auch heute noch ein steter Quell der Freude.

Dr. Arnim Rosenbach
Rechtsanwalt und Mediator

Konzertmeister des Münchner Symphonieorchesters Wilde Gungl e.V. seit 1996 (bis heute)

 

April 2016

Den einzigen Wert, den wir wirklich haben, besitzen, unser Eigen nennen können, das einzige was wir wirklich mitnehmen können von unserem Leben hinüber in die andere Welt, das ist, eine gute Zeit verbracht zu haben. Alles andere, jedes Statussymbol, alles Geld, alles Materielle ist im Grunde nichts wert im Vergleich dazu einen guten Moment gehabt zu haben. Denise kenne ich seit vielen Jahren, habe sie live erleben dürfen und genieße es im Cabrio zu ihrer Musik durch Sonnenuntergänge zu fahren. Ihre Arbeit berührt mich und schenkt mir eine gute Zeit. Mich beeindruckt ihre Authentizität, ihr Können, ihr Einfühlungsvermögen und wie sie das alles umsetzt in Komposition und ja letztlich in … MOMENT. Für alles danke ich ihr, denn mit ihrem Tun bereichert sie unser aller Sein. Was könnte es Schöneres geben. Weiter so Denise!

Michael von Hassel
Künstler

 

 Dezember 2016 

Denise Duvoney kenne ich seit einiger Zeit. Sie ist für mich eine absolute Ausnahmekünstlerin. Eine brillante Pianistin von höchster Musikalität und Anschlagskultur, dazu eine Komponistin, wie ich sie noch nie vorher kennen gelernt habe. Vielleicht würde Chopin heute so schreiben wie sie, wer weiß? Ihre Musik ist von einzigartiger Originalität, völlig fernab von all den inzwischen überholten Dogmen der sogenannten "Neuen Musik", sondern direkt, emotional und auch voller Schönheit. Ich freue mich, dass ich mit ihr zusammenarbeiten kann, ihre Konzerte sind sehr erfolgreich und eine besondere Ergänzung der anderen Programmangebote in meiner Konzertplanung.

Dr. Christoph Dammann

Direktor
Referat Kultur der Stadt Kaiserslautern

 

 

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen